Kleiderkreisel

Website Kleiderkreisel

Follow my blog with Bloglovin

Meine Erfahrungen mit Kleiderkreisel

Seit einigen Jahren bin ich nun schon bei Kleiderkreisel angemeldet. Und während ich bis vor einiger Zeit nur ganz sporadisch dort ver- und gekauft habe, ist jetzt mein Fieber wieder erwacht. Deshalb dachte ich mir, dass ich euch die Seite einmal vorstelle und euch erzähle, warum ich sie gut (oder manchmal auch nicht so gut) finde. Vielleicht kennt ihr das Portal für Second Hand Mode noch gar nicht und ich kann euch so helfen, ein paar wahre Schnäppchen zu ergattern.

 

  1. Wer oder was ist Kleiderkreisel?
  2. Wie kaufe ich was bei Kleiderkreisel?
  3. Wie verkaufe ich was bei Kleiderkreisel?
  4. Kostet es was bei Kleiderkreisel zu verkaufen?
  5. Wer zahlt Versand bei Kleiderkreisel?
  6. Was bedeutet favorisieren bei Kleiderkreisel?
  7. Was bedeutet weitergeben bei Kleiderkreisel?
  8. Was ist besser ebay oder Kleiderkreisel?
  9. Was verkauft sich gut bei Kleiderkreisel?
  10. Was Ähnliches wie Kleiderkreisel?

 

  1. Wer oder was ist Kleiderkreisel?

Zunächst zur wichtigsten Frage, denn bevor man dort loslegt, muss man wissen wer oder was Kleiderkreisel eigentlich ist. Am einfachsten beschreibt es: ein online Second Hand Laden. Ähnlich wie bei ebay, kann man auf Kleiderkreisel seine neuen oder getragenen Klamotten, Schuhe und Schmuck verkaufen. Man erstellt sich ein Profil und stellt dort alle Artikel die man verkaufen möchte ein. Dazu stellt man ein Bild, eine Beschreibung, den Preis den man dafür haben möchte und die Versandkosten ein. Das besondere an Kleiderkreisel ist zum einen, dass man auch die Möglichkeit hat, seine Artikel zu tauschen oder zu verschenken. Und zum anderen die Kleiderkreisel Community.

Das möchte ich euch genauer erklären. Beim Einstellen eurer Artikel habt ihr die Möglichkeit, festzulegen, ob ihr diesen Artikel verkaufen, tauschen oder verschenken wollt. So besteht die Möglichkeit, zu einem neuen Kleidungsstück zu kommen, ohne das Geld fließt. Auch ich habe die Möglichkeit schon öfter genutzt. Vor allem, da man sehr viele Kreisler in seiner eigenen Stadt findet und sich dann vor Ort treffen kann. So gelang man manchmal ganz umsonst an tolle neue Stücke.

Die Community macht Kleiderkreisel aus und bietet gegenüber großen Verkaufsplattformen wie ebay den Vorteil, dass man sich sehr viel über Trends, Fashion und Klamotten unterhalten kann. Man hat dort nicht nur die Möglichkeit, viele Gleichgesinnte zu treffen, sondern kann auch gezielt nach Kleidungsstücken suchen. Beispielsweise wenn man etwas möchte, das im Laden schon ausverkauft ist.

 

  1. Wie kaufe ich was bei Kleiderkreisel?

Zum Einkaufen bei Kleiderkreisel brauchst du ein Profil. Das ist schnell erstellt und keiner erwartet von dir Kontodaten oder ähnliches. Jedoch ist es leider nicht möglich, ohne Registrierung zu kaufen. Hast du dein Profil in 5 Minuten angelegt, kannst du schon auf die Suche nach tollen Schnäppchen gehen. Unter verschiedenen Kategorien und Suchbegriffen kannst du so nach neuen Artikeln stöbern. Wenn dir etwas gefällt, kannst du den Kreisler anschreiben und zum Beispiel auch über den Preis verhandeln oder ihm einen Tausch vorschlagen. Oder du klickst gleich auf den Button kaufen und setzt so die Kaufen-Option in Gang. Der Kreisler erhält erst deine Adresse, wenn er den Geldeingang bestätigt hat und die Waren an dich verschicken will.

 

  1. Wie verkaufe ich was bei Kleiderkreisel?

Verkaufen ist fast so einfach wie kaufen. Der einzige Unterschied ist, dass du auch deine Bankdaten hinterlegen musst, wenn du verkaufen willst. Dann liegt es an dir, deine alten Klamotten und Schuhe möglichst ansprechend zu fotografieren und mit einer passenden Beschreibung einzustellen. Generell ist zu sagen, dass jeder bei Kleiderkreisel verkaufen kann. Dadurch ist es natürlich auch sehr wichtig, dass andere Kreisler sich auf die verlassen können. Du solltest dir darüber im Klaren sein, dass bezahlte Ware verschickt werden muss und auch vorher schon nach bestem Gewissen beschrieben sein sollte. Etwas, das schon komplett verwaschen ist, muss auch so gekennzeichnet sein. Mit der Zeit wirst du merken, das Verkaufen über Kleiderkreisel richtig viel Spaß macht. Besonders dann, wenn du einige Raritäten oder besondere Stücke im Schrank hast.

Kleiderkreisel wird kostenlos

  1. Kostet es was bei Kleiderkreisel zu verkaufen?

Bis vor kurzem hat Kleiderkreisel auf jede Transaktion eine Gebühr erhoben. Aber das hat sich geändert. Es gibt bei Kleiderkreisel für die Käufer 4 Optionen zum Bezahlen der Ware:

  • Banküberweisung
  • Paypal
  • Kreditkarte
  • SOFORTÜberweisung

Wenn ihr etwas verkauft und euch die Ware per Banküberweisung bezahlten lasst, ist die gesamte Transaktion für euch kostenlos. Dies ist auch meine bevorzugte Verkaufsweise, da es schnell geht und eben umsonst ist. Wenn ihr über Paypayl, Kreditkarte oder SOFORTÜberweisung bezahlt werdet, fallen Transaktionskosten im Wert von 5% des Verkaufspreises an. Das sind oft nur wenige Cent- bis Eurobeträge und lohnt sich selbst dann noch. Der Vorteil dieser drei Bezahlsysteme ist die Versicherung für den Käufer. Sowohl Verkäufer als auch Käufer sind so abgesichert, sollte doch mal etwas nicht glatt laufen.

 

  1. Wer zahlt Versand bei Kleiderkreisel?

Grundsätzlich ist es bei Kleiderkreisel genau so geregelt wie bei ebay, dass der Käufer den Versand zahlt. Das ist auch überall ziemlich transparent und da der Verkäufer den Versand immer im Vorneherein festsetzt, ist es auch schon von Anfang an ziemlich klar, was dafür gezahlt werden muss. Die meisten Kleinteile können als günstige Warensendung oder als Maxibrief verschickt werden. Man hat jedoch auch jederzeit die Möglichkeit den Verkäufer um versicherten Versand zu bitten. Das bietet sich vor allem bei hochpreisigen Artikeln an. Toll finde ich die Möglichkeit, sich mit den Verkäufern auch zu treffen, wenn man lokal schoppt. So treten für beide Seite keinerlei Kosten auf und man kann den Artikel im besten Fall noch anprobieren. Haltet also immer mal wieder Ausschau nach Verkäufern in eurer Stadt und folgt ihnen am besten, in dem ihr dessen Profil abonniert.

 

  1. Was bedeutet favorisieren bei Kleiderkreisel?

Wer sich mit Facebook und Instagram auskennt, weiß, dass man dort Beiträge oder Bilder liken, bzw. herzen kann. Das gleiche ist favorisieren bei Kleiderkreisel. Man kann so einen Artikel als „gefällt mir“ markieren und ihn sich gleichzeitig in die Liste der favorisierten Artikel aufnehmen. So hat man später noch die Möglichkeit, ihn zu kaufen oder anzuschauen, ohne ihn wieder ewig lang suchen zu müssen. Ich nutze die Möglichkeit oft, wenn ich nach etwas ganz Speziellem suche, z.B. nach Wintermänteln. Dann möchte ich nicht den erstbesten kaufen, sondern favorisiere erstmal eine ganze Auswahl und entscheide mich dann nach ein paar Tagen für ein Modell.

 

  1. Was bedeutet weitergeben bei Kleiderkreisel?

Früher, in den Anfängen von Kleiderkreisel gab es die Funktion weitergeben. So konnte man einen Artikel als reserviert / verkauft kennzeichnen, bis zu dem Zeitpunkt, wenn er dann wirklich bezahlt und verschickt worden ist. Mit dem neuen Bezahlsystem und der Professionalisierung von Kleiderkreisel ist diese Funktion allerdings nicht mehr up to date.

 

  1. Was ist besser ebay oder Kleiderkreisel?

Eine Frage, die sich so pauschal leider nicht beantworten lässt. Deshalb möchte ich euch gern meine eigene Meinung dazu sagen. Auf Kleiderkreisel dauert ein Verkauf meistens länger, man hat aber eher die Chance, den gewünschten Betrag dafür zu erhalten. Das heißt, teilweise liegen meine Angebote 1-3 Monate in meinem Profil und erst dann kommt jemand, der sich dafür interessiert. Oft kann ich den Artikel dann aber zu meinem Wunschpreis verkaufen. Bei ebay beträgt die Höchstdauer für den Artikel nur 10 Tage und ich kann ihn nur zum Höchstgebot oder Festpreis verkaufen. In 10 Tagen sehen aber weit weniger Leute den Artikel als in 60 Tagen bei Kleiderkreisel. Es lohnt sich oft auch das parallel Einstellen. Zudem kommt es auch auf den Artikel an. H&M, Esprit oder klassische Marken laufen oft bei ebay besser, währen Hipsterklamotten und Trendmarken oft bei Kleiderkreisel besser gehen.

 

  1. Was verkauft sich gut bei Kleiderkreisel?

Die Entscheidung zwischen ebay und Kleiderkreisel wirft die Frage auf, was sich bei Kleiderkreisel besonders gut verkaufen lässt. Ich hab die Erfahrung gemacht, das besonders Sachen und Artikel, die gerade im Trend sind oder nur in limitierter Stückzahl erhältlich sind, bei Kleiderkreisel besonders gut laufen. Auch richtige, zeitlose Second Hand Schätze sind der Renner bei Kleiderkreisel. Zum Beispiel Lederjacken und Ledertaschen, alte Levis oder High Waist Röcke. Auch Leder- und Turnschuhe gehen dort sehr gut.

Wer gut vernetzt ist, kann praktisch alles verkaufen, denn seine Artikel erscheinen in der Suchmaske weit oben.

 

  1. Etwas Ähnliches wie Kleiderkreisel?

Oft höre ich die Frage, ob es denn sowas ähnliches wie Kleiderkreisel gibt. Leider nicht, würde ich im ersten Moment darauf antworten. Offline habt ihr natürlich die Möglichkeit, eure Sachen in einen Second Hand Laden zu bringen oder auf Kleidertauschpartys zu verkaufen. Ebay könnt ihr online nutzen oder ihr erstellt euch ein Profil bei Fash Back. Dort kann man seine Markenkleidung einschicken und erhält dafür einen festgelegten Erlös. –> Wenig Arbeit, aber nur bei gut erhaltener Markenkleidung eine Option. Auch bei Rebelle könnt ihr online verkaufen, das geht ganz ähnlich wie bei Kleiderkreisel mittels eines eigenen Profils. Beim Mädchenflohmarkt habt ihr vor allem mit hochwertigen Artikeln Verkaufschancen. Wenn man sich also gerne einige Profile zulegt, findet man in den Weiten des Internets viele Möglichkeiten, seine alten Klamotten loszuwerden.

Meine Tipps für Kleiderkreisel:

  • Unbedingt die Kleiderkreisel-App runterladen. Wenn ihr ein gutes Handy habt, könnt ihr so nämlich ganz schnell eure Artikel einstellen.
  • Lieber etwas mehr Mühe geben und die Teile entsprechend kombinieren. Eine Jeans sieht mit einem tollen Gürtel und passendem Oberteil gleich viel besser aus.
  • Ehrlich sein, denn nur wer selbst nach bestem Gewissen handelt, kriegt das auch entsprechend zurück.
  • Profile von Verkäufern merken – so könnt ihr manchmal gleich mehrere Teile kaufen, wenn euch der Stil einer Kreislerin gefällt.
  • Solltet ihr mal in Urlaub sein, eure Profil unbedingt in den Urlaubsmodus stellen, nicht das ihr sonst 3 Wochen lange keine Klamotten verschicken könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*